Vorbereitungskurs zur Fachschulausbildung

Zielsetzung

Wiederholung und Aufbereitung des Lehrstoffes der Berufsschule und Anpassung an die Bedürfnisse der Fachschulausbildung.

Zielgruppe

Facharbeiter/innen und Kaufleute aller Berufsgruppen

Voraussetzungen

Facharbeiter/innen und Kaufleute mit abgeschlossener Berufsausbildung in einem staatlich anerkannten Beruf mit einer Regelausbildung von mindestens zwei Jahren.

Inhalt

Mathematik 36 Stunden

Erarbeitung der mathematischen Grundlagen: Grundrechnungsarten, Potenzen und Wurzelrechnen sowie das Umstellen von Berechnungsformeln werden anhand ausgesuchter Beispiele eingeübt. Die Einführung in die Gleichungslehre und die trigonometrischen Grundlagen sollen den Teilnehmern die mathematische Lösung fachbezogener Aufgabenstellungen ermöglichen und zur logischen Denkweise heranführen.

Physik 28 Stunden

Mit Hilfe ausgewählter Kapitel aus der Mechanik soll die Vorgehensweise in der Physik zur Gewinnung naturwissenschaftlicher Kenntnisse dargestellt werden. Dazu gehören die Begriffe Beobachtung und Versuch, Auswertung (graphisch und mathematisch) und physikalisches Gesetz. Die Anwendung der physikalischen Gesetze zur Lösung von Problemstellungen aus der Technik sowie alle dazu nötigen mathematischen Grundlagen werden ausführlich dargestellt und eingeübt.

Deutsch 24 Stunden

Hier werden die wichtigsten Regeln der Rechtschreibung, Sprachlehre und Stilkunde anhand aktueller Übungstexte erarbeitet.

Englisch 24 Stunden

Englischer Grundwortschatz und einfache Regeln der Grammatik. Auffrischung und Festigung des Grundwortschatzes als Grundlage für das technisch orientierte Englisch im Hauptunterricht. Wiederholen der primären Grammatikregeln: "Past/Perfect", Passiv, indirekte Rede und das Konditional.

Unterricht

Vollzeit:
Montag - Freitag 08.00-15.30 Uhr

Teilzeit:
Freitag 16.30-19.45 Uhr
Samstag 08.00-15.30 Uhr

Termine

Vollzeit:
wird in Kürze bekannt gegeben

Teilzeit:
wird in Kürze bekannt gegeben

Gebühr

650, - Euro (325,- Euro werden bei Besuch der Fachschule bei den Lehrgangsgebühren angerechnet)

Eine Förderung ist mit der Bildungsprämie (50%) möglich.
(http://www.bildungspraemie.info)

 

Zur Anmeldung