Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik (m/w)

 

Arbeitsgebiet

Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik stellen Bauteile und Baugruppen aus polymeren Werkstoffen her. Sie planen Produktionsabläufe, bedienen und rüsten Produktionsmaschinen und -anlagen und überwachen und optimieren den Produktionsprozess. Darüber hinaus sind sie mit der Eingangskontrolle, der Aufbereitung sowie der Prüfung der Werkstoffe und der Produkteigenschaften vertraut.

Eine Ausbildung ist in folgenden Fachrichtungen möglich:

  • Bauteile
  • Compound und Masterbatchherstellung
  • Faserverbundtechnologie
  • Formteile
  • Halbzeuge
  • Kunststofffenster
  • Mehrschichtkautschukteile

 

Berufliche Fähigkeiten

Die Kernaufgaben des Verfahrensmechanikers für Kunststoff- und Kautschuktechnik sind unter anderem das Warten von Betriebsmitteln, das Lesen, Anwenden und Erstellen von technischen Unterlagen, das Bearbeiten von metallischen Werkstoffen, das Unterscheiden und Zuordnen von Kunststoffen, Kautschuken , Zuschlag- und Hilfsstoffen. Weiterhin beschäftigt er sich mit dem Fügen und Umformen, mit dem verfahrensgerechten Zuordnen von Formmassen oder Halbzeugen und dem Vorbereiten zur Verfahrensdurchführung sowie dem Aufbauen und Prüfen von Pneumatik- und Hydraulikschaltungen.

 

Bewerbung

Die Bewerbung erfolgt direkt im Ausbildungsbetrieb. Die Grundig Akademie Gera ist bei der Vermittlung von Ausbildungsbetrieben sehr gern behilflich.