Staatlich geprüfter Techniker (m/w)

Fachrichtung Elektrotechnik 

Schwerpunkt: Datenverarbeitungstechnik

mit Fachhochschulreife

Beginn: 19. August 2019

 

Ausbildungsinhalte

Die Elektrotechnik, mit dem Schwerpunkt Datenverarbeitungstechnik, nimmt eine Schlüsselposition im Industriestandort Deutschland ein. Wir bieten ihnen eine arbeitsfeldbezogene Ausbildung, mit dem Ziel, sie als Staatlich geprüfte/n Techniker/in mit dem Wissen und den Kompetenzen für eine erfolgreiche Bewerbung auf diesem Segment des Arbeitsmarktes auszurüsten. Sie erwerben fundiertes Wissen und die Fähigkeiten theoretische und anwendungsbezogene Problemstellungen selbständig, ganzheitlich und lösungsorientiert sowie interdisziplinär zu bearbeiten. Innerhalb der Ausbildung bilden die Fachgebiete Mikroprozessorprogrammierung, Datenverarbeitungstechnik, Elektronik, Messtechnik, Steuerungs-und Regelungstechnik sowie Informatik einen Schwerpunkt. Die Ausbildung qualifiziert sie für die Übernahme von Führungsaufgaben und fördert die Bereitschaft zur beruflichen Selbständigkeit. Es befähigt technische oder betriebswirtschaftliche Problemstellungen selbständig zu erfassen, zu analysieren, zu strukturieren und konzeptionell weiterzuentwickeln. Innerhalb der Ausbildung müssen sie  eine praxisrelevante Projektarbeit in einem Unternehmen ihrer Wahl anfertigen. Dabei werden in Eigenregie und mit fachlicher Unterstützung der Unternehmen ihre persönlichen und fachlichen Kompetenzen gefördert. Während der Ausbildung haben Sie die Möglichkeit, die Fachhochschulreife zu erwerben, was sie zu einem weiterführenden Studium zum Bachelor of Science befähigt.

 

Berufliche Perspektiven

Es bieten sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten sowohl in Konzernen als auch in Unternehmen aus dem Mittelstand. Insbesondere in den Bereichen der Automobilbranche, in Zulieferbetrieben sowie in national und international agierenden Unternehmen der Elektrotechnik bestehen gute berufliche und persönliche Perspektiven.

Typische Einsatzfelder sind beispielweise

- Entwicklung, Planung, Programmierung in Ingenieurbüros
- Arbeitsvorbereitung und Kalkulation in Mittel- und Großbetrieben
- Service und Vertrieb bei Herstellern und im Großhandel
- Fertigungsüberwachung und Qualitätssicherung
- Inbetriebnahme elektrotechnischer Anlagen

 

Notwendige Zugangsvoraussetzungen

Als Zugangsvoraussetzung gilt der Realschulabschluss bzw. ein vergleichbarer Abschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem der Fachrichtung entsprechenden Ausbildungsberuf so-wie eine 1-jährige praktische Tätigkeit. Bei fehlender praktischer Tätigkeit kann ein 1-jähriges berufliches Praktikum durchgeführt werden. Sollten Sie keinen Berufsabschluss in diesen Bereichen haben, gilt eine 5-jährige Berufserfahrung als Zugangsvoraussetzung.

  

Dauer

2 Jahre in Vollzeitunterricht oder 3 Jahre bei fehlender 1-jähriger praktischer Tätigkeit
4 Jahre in Teilzeitunterricht

 

Unterrichtszeiten

Vollzeit:  Montag - Freitag 08:00 - 15:30 Uhr

Teilzeit:  zweimal wöchentlich von 16:30 - 20:30 und Samstag von 08:00 - 15:30 Uhr

 

Bitte bewerben Sie sich bis zum 30.05.2019!

  

Stundentafel

 

Kurzbewerbung